Menü öffnen

Aktivitäten

Bonn - Pflege beim Herbsttreffen im PikoPark (Oktober 2020)

Bei milder Herbstsonne machte die Pflegegruppe den PikoPark winterfest.

Weiterlesen ...

Bonn - Naturpädagogin berichtet über Stand der Dinge im PikoPark

August 2020

Liebe Anwohnerinnen und Anwohner, liebe PikoPark-Interessierte,

zwischen Rekordhitze und Starkregen scheint das Wetter aktuell selbst für Meteorologen nur schwer einschätzbar. In weiterhin kleiner Besetzung haben wir dennoch bei mehreren Pflegeeinsätzen in den Sommerferien den richtigen Moment für das nötige Jäten und Mähen im PikoPark abgepasst. Die Unwetter haben zum Glück keinen größeren Schaden angerichtet, bis auf einige umgeknickte Exemplare halten die Pflanzen den Wetterkapriolen sehr gut stand.

Weiterlesen ...

Erfurt - Pflege im dritten Sommer

Es wird nie langweilig. Im dritten Sommer blüht es wieder bunt und üppig im PikoPark und Mensch und Inselkten und Kleintiere freuen sich über die Vielfalt an Farben, Blumen, Sträuchern und Kräutern. 

Weiterlesen ...

Remscheid - Kinder entdecken Kräuter im PikoPark

Das Ferienprogramm der OSG der Hasenberger Grundschule steht in diesem Jahr unter der Überschrift "Natur erleben". Zwei mal in der Woche gehen die Kinder auf Entdeckungstour in den PikoPark. Ausgerüstet mit Becherlupen und Schaufeln und gemeinsam mit Tobias Marsch, Naturpädagoge der Naturschule Grund, erkennen sie Kräuter und beobachten kleine Lebewesen im Boden und an den Pflanzen.

Weiterlesen ...

Erfurt - PikoPark im Sommer

Während der Sommer ins Land zieht, der Regen sich in sehr vielen Regionen schüchtern zurück hält und die grünen Wiesen sich langsam aber sicher zu einer gelben, trockenen Steppe färben, wächst, blüht  und gedeiht es im PikoPark.

Weiterlesen ...

Remscheid - Nachpflanzungen im Sumpfbeet

Die Besucherinnen und Besucher des Hasenberger PikoParks können seit Anfang Juni nicht nur die verschiedenen Blühphasen genießen, sondern auch mehr über die einzelnen, wertvollen Lebensräume im Park erfahren. Wir haben Infoschilder angebracht, die über die Besonderheiten der einzelnen Lebensräume informieren und über das Zusammenspiel von Pflanzen und Tieren und wie sie wechselseitig voneinander abhängig sind.

Neben dem Anbringen der Infoschilder, gab es auch Unterstützung für das Sumpfbeet. 

Weiterlesen ...

Dortmund - OGS Kinder pflanzen im PikoPark

In den vergangenen Wochen war das Wetter wunderbar und ohne Corona wären die Menschen im PikoPark zusammen gekommen. Zum Erholen, Quatschen, Natur beobachten, zum Pflegen oder kreativen Naturerfahrungsaktionen. Ende Mai traf sich nun erstmals in diesem Jahr eine kleine Kindergruppe der OGS Westhausen-Grundschule gemeinsam mit dem Gärtner Christoph Richard.

Weiterlesen ...

Speyer - PikoPark in Zeiten von Corona

Der Sommer naht, im PikoPark wächst, blüht, zwitschert und summt es. Während die Natur sich nicht an Corona stört, müssen wir Menschen auf Abstand gehen. Viele der geplanten Aktivitäten und Veranstaltungen im PikoPark müssen ausgesetzt oder verschoben werden oder können derzeit nur in ganz kleiner Runde stattfinden.

Aber lassen Sie uns das Gute im Blick behalten, das Blühen und Leben im PikoPark genießen und auf das Signal warten, wenn der PikoPark auch für uns Menschen wieder zum Treffpunkt der Vielfalt werden darf.

Weiterlesen ...

Remscheid - Kleines Pflegetreffen im PikoPark

Aufgrund der aktuellen Situation konnte auch der PikoPark am Hasenberg in Remscheid nur im ganz kleinen Kreis gepflegt werden. Anwohnerinnen und eine Mitarbeiterin der GEWAG kamen vorbei und freuten sich zu hören, dass es dem Park sehr gut geht und die meisten Pflanzen sehr gut angegangen sind.

Weiterlesen ...

Bonn - Kleines Pflegetreffen im PikoPark

Der Frühling ist in großen Schritten im Anmarsch. Es blüht und wächst bei schönstem Sonnenschein auch im PikoPark in Bonn-Pennenfeld. Eingentlich ein wunderbarer Anlass, um die Menschen aus Pennenfeld zu einem Pflegeworkshop einzuladen. Gemeinsam, die roten, gelben und blauen Kalkschotterbeete vom Laub der Bäume zu befreien, die umgeknickten Staudenstängel zu entfernen und das Gras und die Schafgarbe daran zu hindern, den roten Hügel zu erobern. 

Weiterlesen ...

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Förderer

BMU 2018 Web de

      RZ Logo BfN 2014 4C

Ein Projekt des

image5

Verbundpartner

image6

Kooperationspartner des WILA

VEBOWAG Logo 4c

 

image8

 

image9

 

GBS Logo Speyer Gemeinnützige Baugenossenschaft Speyer eG

Logo GEWAG