Menü öffnen

Speyer - Kleines Pflegetreffen im PikoPark

Am Freitag, den 6. Februar hat eine kleine Pflegegruppe im PikoPark die ersten Unkräuter entfernt, bevor sie sich durch Aussamen verbreiten können. Denn was in den ersten zwei-drei Jahren konsequent geschnitten oder gezupft wird, hat später keine Chance mehr! Die vielen verschiedenen Blumen und Kräuter, die gesät und gepflanzt worden sind, entwickeln sich nach und nach und lassen dem Unkraut dann keinen Platz mehr. Das ist das Besondere an naturnahem Gärtnern mit heimischer Artenvielfalt!

Der große Vorteil eines naturnahen Parks ist auch, dass man ihn später kaum noch pflegen muss. Gießen muss man ihn nur anfangs, wenn man schnelles Wachstum möchte. Die heimischen Pflanzen kommen auch mit Trockenphasen zurecht! Selbst, wenn mal alles trocken aussieht, sprießt es wieder, sobald neue Feuchtigkeit kommt. 

SP Pflege 6.3.2020 4   SP Pflege 6.3.2020 1   SP Pflege 6.3.2020 3

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Förderer

BMU 2018 Web de

      RZ Logo BfN 2014 4C

Ein Projekt des

image5

Verbundpartner

image6

Kooperationspartner des WILA

VEBOWAG Logo 4c

 

image8

 

image9

 

GBS Logo Speyer Gemeinnützige Baugenossenschaft Speyer eG

Logo GEWAG