Menü öffnen

"Treffpunkt Vielfalt - PikoPark" ist offizielles Projekt der UN Dekade für biologische Vielfalt

Offizielle Einweihung des PikoPark Erfurt

Bei schönstem Sommerwetter kamen am Freitagmittag, den 28.6.19 viele Anwohnerinnen und Mieter der Sofioter Straße zusammen, um die offizielle PikoPark-Einweihung zu feiern und sich die neu geschaffenen Lebensräume vor ihrer Haustür genauer anzuschauen.

Nach einer liebevollen, musikalischen Einstimmung der Kinder der KiTa "Abendteuerland" auf das Thema Insektenvielfalt lobte Matthias Kittel, Chef der Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) "Erfurt" eG, vor allem das Engagement der Mieterinnen und Mieter, ohne die das Projekt nicht umgesetzt worden wäre. Denn das Konzept des Wissenschaftsladens Bonn für dieses vom Bundesumweltministerium finanzierten Modellprojektes sieht vor, dass von Anfang an die Mieter einbezogen sind und mit planen, pflanzen und pflegen.

EF Erffnung 28619 3 web EF Erffnung 28619 4 web

Auch Jörg Lummitsch, Leiter des Erfurter Naturschutzamtes sprach zur Einweihung des Parks und erklärte, dass Flächen wie diese wie Trittsteine für Wildbienen sind, durch die sie sich im Stadtgebiet verbreiten können. Der Ortsteilbürgermeister vom Moskauer Platz, Torsten Haß, freut sich über „die kleine Buga vor der Tür“, in deren Nähe bald die große entstehen wird.

EF Erffnung 28619 11 web EF Erffnung 28619 13 web

Die WBG "Erfurt" eG hat die knapp 300 Quadratmeter große Fläche zur Verfügung gestellt und die Naturgärtnerin Ulrike Aufderheide hat die Ideenwerkstatt angeleitet, die Planung gemeinsam mit den Mieterinnen gestaltet und verschiedene Workshops durchgeführt. So entstanden Trockenmauern, ein Kalkschotterhügel mit leuchtenden Blumen, eine Hecke aus Johannisbeeren, und am Ende noch ein Wildbienenhotel und ein großer Mosaik-Salamander. Letzterer unter Anleitung des Gärtners und Landschaftsplaners Frank Mittelstädt, der vor Ort auch alle gartenbaulichen Arbeiten umgesetzt hat.

EF Eröffnung 28.6.19 3 web EF Erffnung 28619 16 web

Nach den feierlichen Redebeiträgen führte Mittelstädt durch den Park mit seinen verschiedenen neuen Lebensräumen für die Pflanzen und Tiere. Die Trockenmauer am Kalkschotterhügel bietet nicht nur Unterschlupf für Insekten und kleine Tiere, sondern lädt auch die Menschen zum Verweilen und Beobachten der Natur um sich herum ein. Sitzkissen dafür liegen an der Pforte bereit. Bei einer weiteren Führung durch den Park richtete die Naturgärnterin Jeannette Kebernik die Aufmerksamkeit auf das perfekte Zusammenspiel von Pflanzen und Tieren: "Mit der Auswahl der heimischen, naturnahen Stauden, Samen und Sträucher haben wir Tiere gepflanzt." 

Es war ein gelungenes Fest, an dem sich alle über die bunte Vielfalt freuten und diejenigen, die sich auch weiter um deren Erhalt kümmern, stolz von ihren Beobachtungen erzählten: Von Menschen, die vom Einkaufen kommen und den geschwungenen Weg durch den PikoPark dem Gehweg an der Straße vorziehen und von Leuten, die den PikoPark für ihre Mittagspause entdeckt haben.

EF Eröffnung 28.6.19 2 web EF Erffnung 28619 15 teaser

Der Erfurter PikoPark ist einer von fünf PikoParks in Deutschland und der derzeit einzige in Thüringen. Das Modellprojekt will dazu anregen, dass andere Wohnungsunternehmen die Idee aufgreifen und auch anderorts aus kleinen Rasenflächen naturnahe Flächen gestalten. Treffpunkt Vielfalt PikoPark heißt das Projekt, das bereits als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet wurde und am Ende eine Art Leitfaden zum Nachahmen herausgeben wird. 

 

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Förderer

BMU 2018 Web de

      RZ Logo BfN 2014 4C

Ein Projekt des

image5

Verbundpartner

image6

Kooperationspartner des WILA

VEBOWAG Logo 4c

 

image8

 

image9

 

GBS Logo Speyer Gemeinnützige Baugenossenschaft Speyer eG

Logo GEWAG