Menü öffnen

Die Nominierten für den Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis. Quelle: Urheber ist die GRÜNE LIGA Berlin e.V., Foto: Ines Meier

Wir in den Medien Treffpunkt Vielfalt - PikoPark gewinnt Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis

Der Deutsche Lokale Nachhaltigkeitspreis „ZeitzeicheN“ geht in diesem Jahr an den Wissenschaftsladen Bonn für seine bundesweit fünf PikoParks. Damit erhält der Wissenschaftsladen (WILA) Bonn bereits die zweite bundesweite Auszeichnung innerhalb von drei Monaten für die Beteiligung vielfältiger Gruppen bei der nachhaltigen Weiterentwicklung von Städten.

Wer in einem großen Mietshaus wohnt, hat oft keinen eigenen Garten. Und erst Recht keinen Einfluss darauf, ob und was in der Nähe gepflanzt wird. Nicht so im Projekt "Treffpunkt Vielfalt - PikoParks", das vom Bundesamt für Naturschutz gefördert wird. So haben Anwohnende gemeinsam mit dem Wohnungsbauunternehmen einen PikoPark selbst gestaltet und gemeinsam mit Fachleuten in die Realität umgesetzt. Nicht nur die Beteiligung der Mieterinnen und Mieter macht die PikoParks zum Vorbild: Weil ausschließlich heimische Wildpflanzen zur Gestaltung der Parks genutzt werden, entsteht überdies eine grüne Oase für Insekten und Vögel.

Die Möglichkeit, ihr Wohnumfeld naturfreundlich zu begrünen, gefällt dabei nicht nur den Beteiligten selbst. Auch immer mehr öffentliche Entscheidungsträger sehen es als zukunftsweisend an, unterschiedliche Personengruppen bei der nachhaltigen Stadtentwicklung zu beteiligen. Deshalb hat das Projekt „Treffpunkt Vielfalt ­ PikoPark“ jetzt den Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis „ZeitzeicheN" im Rahmen des Netzwerk21Camps erhalten.

Vielfalt für mehr Natur und Miteinander im Wohnquartier

Mit dem Preis werden Projekte und Initiativen geehrt, die beispielhaft zu einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft vor Ort beitragen. Miriam Elsaeßer vom Deutschen Landkreistag begründet die Auszeichnung so: „Das Wort Vielfalt ist bei den PikoParks Programm. Einerseits in Bezug auf die biologische Vielfalt in den Parks, andererseits auf die sich beteiligenden Menschen.“ Das Projekt beweise zudem, dass Wohnungsunternehmen einen Beitrag leisten können zu einem positiven, grünen und partizipativen Miteinander.

Über die Auszeichnung ZeitzeichenN

Der Deutsche Lokale Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN 2020 wird gefördert und unterstützt durch das Umweltbundesamt aus Mitteln des Bundesumweltministeriums sowie durch Engagement Global mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt aus Mitteln des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Unterstützt wird die Auslobung des Preises vom Deutschen Städtetag, Deutschen Landkreistag, Deutschen Städte- und Gemeindebund, ICLEI und dem Klima-Bündnis.

Neben den PikoParks erhielten in diesem Jahr vier weitere Projekte eine Auszeichnung. Insgesamt 123 Projekte hatten sich in fünf Kategorien beworben. Der WILA Bonn gewann in der Kategorie „Nachhaltige Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung“.

 

Urkunde und Preis small

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Förderer

BMU 2018 Web de

      RZ Logo BfN 2014 4C

Ein Projekt des

image5

Verbundpartner

image6

Kooperationspartner des WILA

VEBOWAG Logo 4c

 

image8

 

image9

 

GBS Logo Speyer Gemeinnützige Baugenossenschaft Speyer eG

Logo GEWAG